G8 ist überall, WIR AUCH!

Internationaler Aufruf für dezentrale Aktionen am 26. und 27. Mai 2011

Deauville und Cannes sind Kasino-Städte, in denen die Betrüger des G8\G20 über Vermögen und Armut der Menschheit entscheiden werden. Aber dieses mal gehn wir nicht hin, zu ihrer kleinen Feier.
Denn überall stoßen wir auf Plätze, Fassaden oder Bilder, die die kapitalistische Arroganz verherrlichen.  Gewinne aus den vorgefertigten Krisen werden, trotz derer systematischen Nutzung zu Delinquenz und sozialer Kontrolle,  schamlos zur Schau getragen.

Sozial-Kontrolle?

Jede Bewegung, jedes Wort, jede Idee sind erfasst, verfolgt.
Jeder Versuch anders zu leben oder schlicht die persönlichen Rechte zu verteidigen, wird gewaltsam durch immer groberen und verdeckteren Missbrauch von Polizeigewalt und Anti-Terror-Gesetzen, die sich auf jedeN anwenden lassen, unterdrückt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

G8/G20 Aufruf von Dijon: Deauville wir werden nicht von deinem Wasser kosten

2011, “DIE” letzte Krise befindet sich nun in ihrem dritten Jahr. In Europa ist die Finanz- und Bankenkrise zu einer Krise der Staaten geworden. Nachdem den Banken und großen Unternehmen Milliarden hinterhergeworfen wurden, sagen die Regierungen nun, dass sie ihre Schulden nichtmehr auf sich nehmen können. Stattdessen entwickeln sie nun, mit Hilfe von internationalen Organisationen (IWF, EZB), Sparpläne: Senkung der Löhne, Senkung der Sozialhilfen und der Renten, massive Kündigungswellen, Privatisierung von öffentlichen Diensten, das Abschaffen von Sozialrechten… Auch wenn sich die revolutionären Bewegungen in mehreren Ländern entfalten, wie in Griechenland, Rumänien, England, Italien, Frankreich, die Politik des Bruchs mit allem sozialen ist nicht aufgehalten und beginnt damit ihre Kräfte freizusetzen. Zunehmende Ausbeutung und Ungleichheit, Repression gegen Migrant_innen, die Entwicklung und Verbesserung von Überwachung und Kontrolltechniken, Gentrification, Ghettoisierung werden begleitet von einer gut geölten Medienpropaganda und kraftvollen Sicherheitspolitik um die Einheit zu erhalten und Angriffe zu verhindern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

[G8/G20] Appel de Dijon

Deauville nous ne boirons pas de ton eau2011, « la » dernière crise en date est dans sa troisièmeannée,  en Europe,  la  crise des  systèmes  financiers  etbancaires est devenue crise des États.  Après avoir jetédes milliards aux banques et aux grandes entreprises, lesgouvernements  disent  ne  plus  pouvoir  assumer  leursdettes  et  organisent,  avec  l’aide  des  institutionsinternationales  (FMI,  Banque  européenne),  les  plansd’austérité: baisse des salaires, des aides sociales et desretraites,  licenciements  massifs,  privatisation  desservices publics,  destruction des droits sociaux…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

BLOCK G8

Das von den imperialistisch-kapitalistischen rückständigen Ländern gegründete G8, versucht im kommenden Jahr wieder einmal die Welt mit ihrer Politik in die Richtung des Abgrundes zu bewegen. 1973 wurde diese ausbeuterische Maschinerie von den damals 6 führenden imperialistischen Ländern gegründet. Um mit der Zeit ihren Einfluss zu „verstärken“, kamen Kanada und Russland hinzu. Jedes Jahr versammeln sich die selbst ernannten „großen“ um in einem 3 Tage lang andauerndem Gipfel im Namen der „Gerechtigkeit“ schnellst möglich die „Probleme der Menschheit zu lösen“.

Die G20 wiederum, die 85% des Weltreichtums unter sich teilen, versuchen sich für die Vorteile der Reichen zu organisieren und neu zu formieren. Die G20 ist letztendlich als ein Hinterhof des G8 Imperialismus zu verstehen, wodurch sie noch mehr Einfluss auf der Welt ausüben kann.

2011 findet der G8 und der G20 Gipfel mit kurzen Abständen in Frankreich statt. In Deauville (Süden Frankreichs) wird der G8 Gipfel im Juni ausgetragen aber das genaue Datum und die Tagungspunkte sind noch nicht bekannt gegeben worden. Der G20 Gipfel wiederum wird zwischen dem 2-4 November in einer der Hochburgen der Bourgeoisie, Cannes, ausgetragen. Das sich die Situation zwischen den kapitalistisch-imperialistischen Ländern zuspitzt, zeigt die Terminliche nähe und die Aussage Obama´s : Ich Reise ungern 2 mal nach Frankreich“ .

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

G8-G20 2011 in France : CALL FOR AN INTERNATIONAL PREPARATION MEETING

G8-G20 2011 in France : CALL FOR AN INTERNATIONAL PREPARATION MEETING

Despite our repeated attempts to stop their meetings, the heads of the most powerful states will meet again for the G8 and G20 in France in 2011.With the political, economic and environmental context, the reasons to show our disagreements and alternatives abound.

Another counter-summit ?

We are aware that there is an exhaustion in the anti globalisation movement, also because we have failed to ( r )evolve ourselves and to surprise. In an attempt to find collective responses and a willingness to give meaning to this practical politics, some people from the dissent spectre organized in the last year a round of discussion in France and Germany.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

2011: G8 in Nizza und G20 in Cannes

2011 treffen sich die Köpfe der mächtigsten Industriestaaten wieder in Frankreich. Nizza und Cannes an der Côte d’Azur sollen Austragungsorte der Gipfel werden.
Der Widerstand gegen den G8- und den G20-Gipfel formiert sich langsam.

Im Frühjahr 2011 stehen wieder G8- und G20-Gipfel in Frankreich an. Das genaue Datum ist (derzeit noch?) unbekannt. Nicolas Sarkozy kündigte an, den Termin per Videokonferenz mit den anderen Teilnehmern festzuklopfen. Gleichzeitig vermeldete er, dass er die Kosten der Gipfel möglichst gering halten will. Unter anderem bei der Sicherheit möchte er einiges einsparen; das, obwohl die Gipfel in Nizza und Cannes nicht gerade weit vom Schuss liegen. Wie er das bewerkstelligen will, ist nicht bekannt. Möglicherweise hofft er, durch späte Ankündigung, einige Aktivisten abhalten zu können.

Die Vorbereitung für Widerstandsaktionen hat aufjedenfall begonnen, auch wenn noch kein genauer Termin für die Gipfel bekannt ist.

Ein internationales Vorbereitungstreffen ist für den 26. bis zum 28. November 2010 in Dijon angekündigt.

Um erneut wirkungsvolle Aktionen, wie bspw. in Strasbourg oder Evian, zu organisieren, ist einiges an Planung notwendig. Insbesondere braucht es ein gutes Konzept zum Umgang mit Repression. Ob die Polizei sich bei Protestaktionen einigermaßen zurückhalten wird ist durchaus fraglich. Zu erwartende Repression sollte aber kein Grund sein, sich von den Aktionen fernzuhalten. Es ist eine Sache der Vorbereitung, auch unter repressiven Bedingungen Handlungsspielräume zu eröffnen. Dies wird die Aufgabe der nächsten Monate sein. Nizza wie auch Cannes ist kein gutes Terrain für Treffen der Elite des Kapitalismus. Es ist ein viel besseres Terrain dafür, Alternativen zum Kapitalismus in die Öffentlichkeit zu tragen. Es liegt an uns, dies im kommenden Jahr zu beweisen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen